Blutdruckmessen

Bevor Sie Ihren Blutdruck messen, sollten Sie Sich ein paar Minuten setzen und entspannen. Bei den meisten Menschen ist der Blutdruck am linken Arm höher und Wird deshalb dort gemessen. Sollte Ihr Blutdruck rechts höher sein, messen Sie bitte dort. Bitte sprechen Sie bei der Messung nicht.

Die Manschette muss sich immer in Herzhöhe befinden. Bei Geräten zur Messung am Oberarm ist die Manschette automatisch in Herzhöhe.  Nutzen Sie ein Gerät zur Messung am Handgelenk, sollten Sie Ihren Arm entspannt am Körper halten, wie in der folgenden Abbildung gezeigt wird:

Ihr Blutdruck ist keine konstante Größe, im Tagesverlauf unterliegt er je nach Aktivität und Erleben laufend Schwankungen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie regelmäßig und zur gleichen Tageszeit messen.

Die Weltgesundheitsorganisation hat Richtwerte für die Blutdruckbeurteilung festgelegt, die altersunabhängig gelten. Anhand der nachfolgenden Tabelle können Sie Ihre Werte selbst beurteilen:

Bluthochdruck schädigt nicht nur das Herz, sondern auch die Blutgefäße. Er kann zu Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) und schließlich zum Gefäßverschluss führen.

Die Folgen: Angina pectoris, Herzinfarkt, Herzmuskelschwäche, Schlaganfall, Einschränkung der Nierenfunktion oder Durchblutungsstörungen der Beine. Eine Kontrolle zahlt sich in jedem Fall für Ihre Gesundheit aus. Möchten Sie Ihr Blutdruckgerät überprüfen lassen? Am 28.10. haben wir einen Prüfingenieur bei uns, der die korrekte Funktion Ihres Gerätes ermittelt.

Dazu sollten Sie sich bitte bei uns anmelden.
Eine schöne Herbstzeit wünscht Ihnen Bärbel Wißgott

 

Zurück